Wien 20 November 2021 – Hunderttausende protestieren friedlich gegen Corona-Politik – Der Podcast

Ein Podcast von Bruce Wayne über die Grossdemonstration in Wien und weltweite weitere Proteste gegen die Corona Politik der Länder

Es waren die größten Corona Proteste in Österreich bisher:

Nach offiziellen Angaben versammelten sich rund 38.000 Menschen in Wien.

Die Veranstalter gehen von weit mehr als 100.000 Teilnehmern aus.

Auf weit mehr als fünf Kilometern verteilten sich die Menschenmengen über den Wiener Innenstadtring.

 Aufgerufen hatte u.a. die FPÖ: Vom Mit – Selbst und Querdenker bis zu eher unpolitischen Bürgern schien die Menge sehr heterogen.

Vereinzelt kam es zu Ausschreitungen – u.a. wurden Böller und Rauchbomben auf die Polizei geworfen.

Überwiegend blieb es allerdings friedlich, insgesamt kam es zu lediglich fünf Festnahmen. Es waren 1300 Beamte im Einsatz.

Auf der Demonstration galt eine FFP2-Maskenpflicht.

Österreichs Bundeskanzler Schallenberg verhängte zuvor extrem grundrechtseinschränkende Corona-Maßnahmen: 

In Österreich gilt wieder ein Komplett-Lockdown, sowie ab Februar eine allgemeine Corona-Impfpflicht. Dagegen regt sich viel Widerstand.

Österreichs Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache schrieb auf Facebook: „Über 150.000 Bürger heute in Wien beim friedlichen Marsch für die Freiheit!“.

Auch in Zürich demonstrierten Tausende gegen die Schweizer Corona-Regeln. In Australien und London kam es zu Massenprotesten gegen den „Grünen Pass“.

Proteste in Wien 20.11.2021

Proteste Zürich 20.11.2021

Proteste Wien 20.11.2021

Quelle: Podcast von Bruce Wayne für Radio Qfm.network

Quelle: Twitter

Quelle: Tichyseinblick.de

Bild: Proteste in Wien und Zürich 20 November Edition Qfm Pixabay – terimakasih0

Querdenken-761

Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

 

Auch haben wir “Medial” aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste “Querdenken Radio” in Betrieb genommen worden. 

 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

 

Die Testphase unseres neuen Radiosenders ist abgeschlossen und Sie können sich – von 7:00 – 0:00 Uhr jede Stunde – auf spannende aktuelle Moderationen und 24 Stunden durchgehend die beste und aktuellste Musik freuen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, dass Sie uns unterstützen.

Radio Qfm – Mitdenken Freiburg

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de