“Shame on you” – Britische Bürger gegen die BBC

Am 15. Mai fanden erneut, wie bereits in den vergangenen Monaten, weltweit Demonstrationen statt. Auch im Vereinigten Königreich versammelten sich die Bürger. Die Straßen von London, Manchester, Cardiff und viele weiteren Orten, waren voll mit Leben.

Menschen aller Schichten, Abstammungen und jede Alter kamen zusammen um gemeinsam für ihre Freiheitsrechte zu kämpfen. Dies bezieht sich zumeist auf die Pandemie-Maßnahmen der Regierung, aber auch um die angekündigte Einführung eines Digitalen Impfpass und den immer grösser werdenden Druck sich gegen Covid-19 impfen zu lassen, einschließlich Kinder (angekündigt für September 2021).

Im Gegensatz zu einigen Aussagen der Medien, protestieren sie jedoch nicht aus Langeweile und Unwissenheit über das „ach so gefährliche” Virus.

Nein, im Gegenteil: Es ist klar festzustellen, dass die Menschen die sich hier versammelt haben unzählige Stunden damit verbracht haben sich eigenständig zu informieren durch lesen von Fachliteratur, neusten Studien und Austausch in der Gemeinschaft. Auch wenn dies einem durch die immer strenger durchgesetzten Zensuren erschwert wird.

Aus diesem Grund, und weil die öffentlichen Medien sich nicht verpflichtet gefühlt haben wahrheitsgetreu über die vergangenen Proteste zu berichten, standen die Demonstranten heute vor den Türen des Nachrichtensender BBC. In London und Manchester sangen die Menschenmassen „Shame on you (Schande über Euch)” und in Cardiff wurden die Worte „Defund the BBC (Enziehen Sie der BBC die Finanzierung)” im Chor gesungen.

Es scheint als ob immer mehr Menschen den Lügen der Regierung und Medien auf die Spur kommen.

Auch mit dabei war der hochangesehene Dr. Mike Yeadon, welcher als Teil der Proteste in Canterbury eine Ansprache gehalten hat. Dr. Yeadon ist während der Corona Pandemie von der Regierung und die Medien harsch ins Abseits gestellt worden, weil er deren Aussagen nicht unterstützt hat.  Wohl bemerkt ist Dr. Yeadon ehemaliger Vizepräsident und Leiter der Wissenschaftsabteilung von Pfizer. Falls Sie seine Bemühungen die Welt zu warnen noch nicht gesehen haben könnte dies an der starken Zensur liegen. Immer wieder werden seine Videos gelöscht. Vielleicht sind sie schneller als Youtube:

Quelle: Lil’ Miss Lina London

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

Auch haben wir “Medial” aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste “Querdenken Radio” in Betrieb genommen worden. 

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de