11/05

Querdenken-711 Stellungnahme zum Bericht Stuttgarter Zeitung vom 19.04.2021

Stuttgart/10.05.2021 Die Redaktion der Stuttgarter Zeitung hat in ihrem Bericht vom 19.04.2021 zur Demonstration in Stuttgart mehrere unbewiesene Tatsachenbehauptungen aufgestellt, die entweder unwahr sind oder die durch Weglassen wesentlicher Tatsachen eine verzerrende und irreführende Sachverhaltsdarstellung verbreitet haben.

29/04

Stellungnahme Querdenken-711 Gleichbehandlungsgrundsatz und Verfassungsschutz

Stuttgart/29.04.2021 Das Bundesamt für Verfassungsschutz stellt Teile der Querdenken-Bewegung unter Beobachtung. Dabei hat es offensichtlich Probleme in seinem politischen Koordinatensystem. Die friedlichen Demokraten und Demokratinnen der Querdenken-Demonstrationen gehören zu der bürgerlichen Mitte der Gesellschaft, die vermeintlich als politischer Rand den politischen Willen der Bundesregierung „bedroht“. Wir sind weder Rechts- oder...

16/04

Pressemitteilung Querdenken-711 Fragen der Deutschen Presseagentur zur Demonstration in Stuttgart

Die deutsche Presse-Agentur (dpa) hat der Burgerini-tiative Querdenken711 folgende Fragen gestellt, die wir in dieser Pressemit-teilung beantworten und veroffentlichen wollen: 1. Werten Sie die Veranstaltung am Samstag als Erfolg? 2. Handelte es sich bei den offiziell geschatzt bis zu 15.000 Teilnehmern vor allem um solche, die die Wasen-Veranstaltung besucht haben,...

09/04

Querdenken711 bedankt sich bei der Polizei und allen Teilnehmern

„Das Jahr der Freiheit und des Friedens - Grundrechte sind nicht verhandelbar". Dies war nur möglich, da sich die Stuttgarter Polizei einerseits überaus kooperativ zeigte und andererseits ihre Aufgabe, die Versammlung zu schützen, vollständig erfüllt hat sowie die Teilnehmer nicht daran hinderte, von ihrem im Grundgesetz unveräußerlichen Recht auf Versammlungsfreiheit...

09/03

Pressemitteilung Querdenken-711 Stellungnahme zur Berichterstattung der BILD-Zeitung vom 06.03.2021 durch Nico Nölken

Es wäre doch viel sinnvoller, wenn die redeversierten und die durch PR-Agen-turen und Psychologen geschulten Politiker von den Medien rhetorisch über¬prüft werden und die tatsächlichen skandalösen und autoritären Aussagen der einzelnen Politiker in Form von Framings, Wordings und Nudgings dem Pressekodex nach aufzugreifen und kritisch zu beleuchten, anstatt auf ein¬zelne...

20/02

Pressemitteilung – Querdenken-711-Stuttgart “Petition Landtag Thüringen”

Die Querdenken-Initiative sollte scheinbar im Hinblick auf die restriktive Corona-Politik und den sich abzeichnenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kollateralschäden, als medialer Sündenbock für das politischen Versagen herhalten. In diesem Zusammenhang danken wir all jenen Journalisten, die sich an den Pressekodex und an die Wahrheits- und Sorgfaltspflicht gehalten haben und sich diesem...