Was ist der wahre Zweck der Lockdowns? Von Masken über Lockdowns bis hin zu “sozialer Distanzierung”

Was ist der wahre Zweck der Lockdowns?

Aus dem Englischen übersetzt von Ronald Freund
Quelle: OFF-Guardian.org – Autor Renee Parsons

Wenn man die Wahl hat zwischen der Aufrechterhaltung einer giftigen Welt aus Angst, Umweltverschmutzung und Gewalt, die vom Staat kontrolliert wird, oder einer Gesellschaft des Wohlstands und des Mitgefühls, die auf Freiheit und individuellen Rechten basiert, dann gibt es kaum Zweifel daran, dass die Mehrheit der Amerikaner das alte Paradigma der synthetischen Ereignisse überwinden möchte; nur dass diese Wahl unter dem Deckmantel dessen, was die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den tödlichsten Virus der Geschichte falsch etikettiert hat, verzerrt wurde.

Die Coronavirus-Krise traf blitzschnell ein, und es blieb nur wenig Zeit, um den genauen Ablauf der WTF zu analysieren. Die Amerikaner kämpften darum, das zu verarbeiten, was real, vertrauenswürdig und authentisch ist, da die Aufdeckung des tiefen politischen Verfalls einen hinter den Kulissen stattfindenden unterirdischen Machtkampf aufdeckte, der mit der Absicht der Auflösung der amerikanischen Gesellschaft an die Oberfläche kam.

Während sich das Land schnell einer existenziellen Krise auf dem Steroidmarkt nähert, erlebten Millionen von Menschen ein inneres Wissen, dass etwas Unbestimmbares nicht stimmte, als sie erkannten, dass die ersten Erklärungen Unsinn waren, während andere, süchtig nach Mainstream-/Sozialmedien, die immer noch an die Illusion der Demokratie glaubten, mit der Litanei des medizinischen und politischen Establishments mit an Bord waren.

Während der Lockdown ein Weckruf für die Menschheit hätte sein können, ihr Bewusstsein mit einem Paradigmenwechsel zu verändern – sei es ein spirituelles Erwachen, eine politische Neuausrichtung oder eine Neubewertung der eigenen persönlichen Gesundheitsentscheidungen, denn schließlich war die Menschheit in einer großen Gesundheitskrise gefangen. Und, was am wichtigsten ist, es war eine Gelegenheit, anzuerkennen, dass der Planet selbst an Missbrauch und Vernachlässigung krankt, wobei der Lebenslauf als Metapher für eine persönliche Wiederverbindung mit der Natur steht.

Anfang 2020 nutzte Neil Ferguson vom britischen Imperial College eine Panikmache, um vorherzusagen, dass 80% der Amerikaner infiziert sein würden und dass es 2,2 Millionen amerikanische Todesfälle geben würde – keiner von beiden trat ein. Doch Fergusons Extremismus erfüllte seinen Zweck, indem er die Grundlage für drakonische Lockdown-Anforderungen schuf. Ferguson zog später seine frühere Vorhersage zurück, die auf 20.000 Todesopfer lautete.

Bei einer aktuellen Infektionstotenrate von 0,20% sind Lockdowns ohne Wissenschaft und basieren auf willkürlichen, widersprüchlichen und inkonsistenten Anforderungen.
Nancy
Es fallen mir nur einige Beispiele ein, wie z.B. Spirituosenläden und große Ketten, die als “unverzichtbar” gelten und offen bleiben, aber eigenständig und unabhängig sind, Mama und Papa nicht. Barbiere mögen offen sein, aber Friseursalons vielleicht nicht. Es wird zwar empfohlen, sich auf Covid19 testen zu lassen, eine Koloskopie oder andere elektive Operationen sind jedoch nicht erlaubt. Während die Vitamine C und D sowie Sonnenschein das Immunsystem stärken, wurden alle Sportprogramme im Freien abgesagt.

Was eine unerwartete Entwicklung anbelangt, so wurde in einer kürzlich von JP Morgan durchgeführten Studie behauptet, dass die Lockdowns den Verlauf der Pandemie “nicht verändert” hätten, da sie “Millionen von Lebensgrundlagen zerstört” hätten, und dass mit dem Rückgang der Infektionsraten, die “nicht mit den oft inkonsistenten Lockdown-Maßnahmen zusammenhingen”, weniger Ausbrüche gemeldet wurden, da die Quarantänen aufgehoben wurden.

Da die offizielle Darstellung des Covid19 als existenzielle Bedrohung zusammengebrochen ist, ist es interessant zu verfolgen, wie “Hot Spots” entstehen, wenn ein bestimmter Staat, wie Florida, die Wiedereröffnung ankündigt.

Diese neuen “Hot Spots” fördern eine wiederbelebte Debatte über obligatorische Gesichtsmasken und soziale Distanzierung, da ihr Erfolg von einer doppelten, Panik verbreitenden Medienlandschaft und einer naiven Öffentlichkeit abhängt, die immer noch glaubt, dass der Covid19 gefährlicher ist als die saisonale Grippe.

WARUM ASYMPTOMATISCHE BÜRGER EINSPERREN?
Dr. Maria Van Kerkhove, die technische Leiterin der WHO-Task Force COVID19, warf kürzlich mit ihrer Aussage einen Affenschreck ein:

“worauf wir uns wirklich konzentrieren wollen… wenn wir alle symptomatischen Fälle verfolgen, diese Fälle isolieren, diese Kontakte verfolgen und diese Kontakte unter Quarantäne stellen würden, würden wir die Übertragung drastisch reduzieren… Wir würden es sehr, sehr gut machen…”

Dr. Van Kerkhove erklärte dann, dass eine Übertragung des Virus von asymptomatischen Patienten sehr selten zu sein scheint:

Es scheint immer noch selten zu sein, dass eine asymptomatische Person tatsächlich auf eine sekundäre Person weiter überträgt.

Am nächsten Tag herrschte Panik bei der WHO, aber Dr. Van Kerkhoves unzensierte Kommentare waren sehr klar, denn sie stellten den Zweck des gesamten Lockdown-Prozesses in Frage. Wenn eine asymptomatische Person die Krankheit nicht verbreitet, aber öffentlich die Herdenimmunität erhöhen könnte, warum sollte sie dann eine Gesichtsmaske tragen oder in Quarantäne gehalten werden?

Haussprecher Pelosi forderte ein nationales Maskenmandat, da der HHS-Sekretär Azar berichtete, dass Pence und Trump täglich getestet werden und asymptomatisch sind; daher ist das Tragen einer Maske nicht erforderlich.

WARUM GESICHTSMASKEN?
Bisher gibt es keinen Standard dafür, was eine “sichere” Gesichtsmaske ausmacht, und es gibt auch keine Anweisungen zur Entsorgung, wenn man bedenkt, dass es sich bei einer gebrauchten Gesichtsmaske um ein kontaminiertes, biologisch gefährliches Material handelt; ergo ist eine Gesichtsmaske eher eine Vorrichtung, die den Bürgern die Einhaltung der Vorschriften vorschreibt, als eine Sicherheitsvorkehrung.

Wenn man der Krise noch eine parteiische Darstellung hinzufügt, dann kamen die weitreichendsten Sperrmaßnahmen (einige davon mit strafrechtlichen Sanktionen) von überwiegend demokratischen Gouverneuren und Bürgermeistern, die keine wissenschaftlichen oder forensischen Daten vorlegten, um zu beweisen, dass weder die vorgeschriebenen Gesichtsmasken noch die Beschlagnahmung zu Hause eine Ausbreitung des Virus verhindert haben.

Während einer Sitzung des House Oversight Committee brach die Maskendebatte entlang der Parteilinien zusammen, wobei die Dems pflichtbewusst bedeckt wurden, während sie sich nachdrücklich gegen ihre maskenlosen Amtskollegen wandten.

Eine fesselnde öffentliche Anhörung der Palm Beach County Commission am 23. Juni zu einer vorgeschlagenen Verordnung über eine obligatorische Gesichtsmaske stieß auf überwältigenden Widerstand.

Während es Aufgabe der OSHA (Occupational Safety and Health Agency) ist, die Gesundheit und Sicherheit jedes amerikanischen Arbeitnehmers zu überwachen, da von jedem Arbeitsplatz erwartet wird, dass er den OSHA-Normen entspricht, heißt es auf ihrer Website zu COVID19 , dass Gesichtsmasken auf Stoffbasis

schützt den Träger nicht vor durch die Luft übertragbaren Infektionserregern aufgrund von losem Sitz und fehlender Abdichtung oder unzureichender Filterung”.

Die OSHA informiert weiter, dass ein sicheres Sauerstoffniveau aufrechterhalten werden muss, da eine sauerstoffarme Atmosphäre (definiert als unter 19,5 Volumenprozent) ein Atemrisiko darstellt.

Zwar gibt es keine fundierten wissenschaftlichen Erkenntnisse oder Beweise für die Vorteile einer obligatorischen Anwendung, doch berichtete das NE Journal of Medicine darüber:

Wir wissen, dass das Tragen einer Maske ausserhalb von Gesundheitseinrichtungen, wenn überhaupt, nur einen geringen Schutz vor Infektionen bietet […] Die Chance, sich Covid-19 bei einer vorübergehenden Interaktion in einem öffentlichen Raum einzufangen, ist daher minimal. In vielen Fällen ist der Wunsch nach einer weit verbreiteten Maskierung eine reflexive Reaktion auf die Angst vor der Pandemie”.

In jüngerer Zeit erklärte der Direktor des NIAID, Dr. Anthony Fauci, Masken als weitgehend “symbolisch”, da er damit ein Beispiel dafür gebe, was andere Menschen tun sollten.

Laut Dr. Russell Blaylock und Zach Bush besteht für alle Maskenträger auch ein “Hypoxie-Risiko”.

SOZIALE DISTANZIERUNG ALIAS QUARANTÄNE
Ohne einen Hauch von Wissenschaft zur Unterstützung, wurde Social Distancing, das eine sich gegenseitig ausschließende Phrase ist, da es nichts Soziales an erzwungener Distanzierung von anderen Menschen gibt, einem CIA-Protokoll zugeschrieben, das seit den 1950er Jahren verwendet wird, um den Widerstand eines Gefangenen oder ein wissenschaftliches Projekt eines Teenagers zu brechen.

In jedem Fall hat sich SD als ein großartiger Weg erwiesen, das normale Bedürfnis eines Individuums nach sozialen Kontakten zu untergraben, die Gehirnfunktion der menschlichen Interaktion effektiv auszuhungern und ist mit anderen emotional ungesunden Entbehrungen vergleichbar. Wie der ehemalige vietnamesische Kriegsgefangene John McCain sagte: “Es zermalmt den Geist wirksamer als jede andere Form der Misshandlung.

Die Regeln 3 und 44 der Nelson-Mandela-Regeln warnen davor, von der Außenwelt abgeschnitten zu werden, und verbieten eine mehr als zweiwöchige Isolation als grausame und unmenschliche Behandlung.

*

Während die fabrizierte COVID 19-Gesundheitskrise dem Weltwirtschaftsforum und seinen Freunden die Tür zur Aktivierung der Eine-Welt-Regierung öffnete, spielen Millionen von Amerikanern weiterhin das Spiel der kognitiven Dissonanz, ohne sich dessen bewusst zu sein, dass sie Zeugen einer Regierungsübernahme mit verstärkter Überwachung und Zensur sind. Als koordinierte gewalttätige Proteste in Seattle und DC einen dünn verschleierten politischen Staatsstreich verbreiteten, gelang dies alles leichter, während sich die amerikanische Öffentlichkeit im Lockdown befand.

Über den Autor:

Renee Parsons ist lebenslang eine registrierte Demokratin gewesen. Sie war auch Mitglied des ACLU-Vorstands des Bundesstaates Florida und Präsidentin der ACLU-Schatzküstensektion. Sie war gewählte Beamtin in Colorado, Umweltlobbyistin bei Friends of the Earth und Mitarbeiterin im US-Repräsentantenhaus in Washington, DC. Sie kann unter reneedove3@yahoo.com erreicht werden.

Bild: Unsplash – Markus Spieske

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz