Ivermectin mit hoher Wirksamkeit in einer neuen WHO-gesponsorten Studie

Studien in verschiedenen Ländern zufolge erzielt das Antiparasitenmittel Ivermectin – ein von der WHO als unentbehrlich eingestuftes Medikament – bei Covid-19 eine Risikoreduktion von bis zu 98% in der Prä-Expositionsprophylaxe und bis zu 91% in der Frühbehandlung. Eine kürzlich in Frankreich durchgeführte Studie ergab eine Reduktion schwerer und tödlich verlaufender Covid-Erkrankungen um 100% selbst bei Hochrisiko-Patienten in Pflegeheimen mit einem Durchschnittsalter von 90 Jahren.

Die von der WHO gesponserte Überprüfung von Ivermectin-Studien zeigt nun eine 83%ige Reduktion der Covid-Mortalität.

Dr. Andrew Hill von der Abteilung für Pharmakologie an der Universität Liverpool (Großbritannien) führt derzeit eine von der WHO gesponserte Überprüfung und Metaanalyse von randomisierten kontrollierten Studien mit Ivermectin gegen Stechmücken durch. In einem Video präsentiert Dr. Hill seine vorläufigen Ergebnisse vor, die auf eine hochsignifikante Reduktion der Covid-Sterblichkeit um 83% (95% CI 65%-92%) hinweisen.

Dieses Ergebnis basiert auf Studien im Krankenhaus, berücksichtigt also noch nicht die frühe ambulante und prophylaktische Behandlung. 

Die Autoren der Übersichtsarbeit beabsichtigen, drei weitere Studien einzubeziehen, die irgendwann im Januar veröffentlicht werden sollen, bevor sie eine endgültige Schlussfolgerung ziehen. 

Am Ende seiner Präsentation beschreibt Dr. Hill das kostengünstige Ivermectin als eine potenziell „transformative Behandlung“ gegen Covid.

Quellen: tkp.at

https://ivmmeta.com/

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S015196382030627X

https://iris.paho.org/handle/10665.2/52372

https://www.paho.org/en/documents/recommendation-regarding-use-ivermectin-treatment-covid-19

Bild: National Cancer Institute

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir haben in den letzen Monaten Ausgaben für die Demonstrationen, Equipment, Anlage, Flyer, Karten, Tische, Zelte, Fahrzeuge für die Blogs mit Servern, Programmierern, Internet – und Telefonkosten, Software, Hardware 

Jetzt kommen auf uns erhebliche Anwalts – und Beratungskosten zu, dass können wir nur mit eurer Hilfe schaffen”

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Bitte spenden Sie mit folgendem Betreff:

„Mitdenken Schenkung Kto. R. Freund“

Oder

„Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

oder

https://www.patreon.com/Querdenken761


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz