Agip Tankstelle in Freiburg Merzhauser Strasse 104 erteilt Hausverbote

Die Agip Tankstelle in Freiburg Merzhauserstrasse 104, hat offensichtlich einen sehr systemgläubigen und an dem Shutdown partizipierenden Besitzer. Der Herr und seine Mitarbeiter durften auch durch den Shutdown das Geschäft weiterbetreiben und fühlen sich offensichtlich unserer Regierung sehr verpflichtet. Sicher ging das Geschäft noch nie so gut wir in den Zeiten des Coronashutdown “ein Profiteur” der Krise, zumindest mit hoher Wahrscheinlichkeit. Schon öfter wurden uns von dieser Tankstelle wilde Diskussionen zum Thema Masken zugetragen und auch die ihm vorgelegten Original-Gesetzestexte in den klar zu ersehen ist, das man keine Maske tragen muss, wenn man sich mit der Maske medizinisch eingeschrängt fühlt ( Maske tragen nicht notwenig, wenn “sonstige Gründe” ) hindern ihn und seine Mitarbeiter nicht – weiter Menschen mit dieser Behinderung zu diskriminieren. Wer also keine Maske tragen kann oder sich eingeschränkt fühlt sollte sich überlegen ob es Alternativen zu dieser Umsetzung gibt.

Bild: Unsplash – markus-spiske

3 Comments

  1. Helga Wöhrle

    Hallo,
    Man sollte ihn Anzeigen wegen Nötigung bzw. Diskriminierung. Holt euch Hilfe bei den Klagepaten.eu oder bei Afa.zone, den Anwälten für Aufklärung. Das ist der effektivste Weg, um solche Menschen umzustimmen. Streiten bringt nichts. Man muß sie mit der Gesetzeslage konfrontieren.
    Herzliche Grüße
    Helga

    1. Klemens

      Da gibts leider keine Reaktion, ich habs versucht :-((( Europcar hat mir ohne Maske kein Fahrzeug ausgehändigt. Hätte da gern juristisch was unternommen, brav alle Formularpunkte bei den Klagepaten ausgefüllt. Aber außer einer Opt-in e-mail, die ich natürlich bestätigt habe, keine Reaktion von den Köagepaten. Bin sehr enuscht, scheint alles nur heiße Luft. Oder die picken sich nur die lukrativsten Fälle raus 🙁

  2. Labermeier

    Haha, super. Ich kenne die Tanke. BisCorona kam hatte ich mich gerne da hin begeben… dann flog ich raus wegen keiner Maske. Ich war einer der ersten die in FR die Verordnung an Leute gehalten habe und sie gefragt habe ob sie denn lesen können bzw. die Verordnung überhaupt je gelesen hätten… aber hier ist das schon sehr eigenartig,dieser Obrigkeitsgehorsam bzw. die Unfähigkeit selbst mal nachzudenken… ich habe da schon soo einen Ritt hinter mir (in FR),dass ich kaum noch in Läden gehe. Es ist mir zu verbohrt,diese Intoleranz!
    Übrigens: die Tanke in der Eschholzstasse bei der Molkerei ist auch so ein Idiot: ich würde die VO falsch(!) interpretierenund flog raus wg. Hausrecht! Das geht zwar auch nicht so wie er es sich gedacht hat,war ihm aber egal.Was machen? Jedes Mal die Polizei holen? Die blasen in das gleiche Horn! MfG Labermeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz