„Police for Freedom“ Eine internationale Polizeibewegung wächst stetig an – Der Podcast

Ein neuer Podcast von Vivi – Corona-Transition für Radio Qfm.network

Mittlerweile gibt es Gruppierungen in Spanien, Frankreich, Dänemark, Schweden, den Niederlanden, Kanada, Israel und Polen. Demnächst werden weitere Gruppen in Italien und Sydney hinzukommen.

Die Tatsache, dass diejenigen, die einmal versprochen haben, die Demokratie und die Bürger zu schützen, uns auch im Stich gelassen haben, war für viele Menschen wohl eine der härtesten Erkenntnisse im Corona-Irrsinn.

Die gute Nachricht: Es gibt einige Staatssicherheitskräfte auf der Welt, die ihren kriminalistischen Spürsinn, ihren gesunden Menschenverstand und ihre logischen Fähigkeiten genutzt haben, um hinter die Kulissen der «Pandemie» zu blicken — und mutig genug sind, dies auch öffentlich zu zeigen.

Schon im Februar wurde in Barcelona die Initiative Police for Freedom präsentiert, die von kritischen spanischen Staatssicherheitskräften ins Leben gerufen wurde.

Diese hatten sich bereits im Herbst 2020 in der Gruppierung Policías por la Libertad formiert und angekündigt, Polizisten und Zivilisten überall auf der Welt über ihre unveräusserlichen Rechte aufzuklären, Einheit zu schaffen und unsere durch die Corona-Hysterie zutiefst erschütterte Gesellschaft wieder menschlicher zu machen. Dies tun sie in Spanien unter anderem bei Demonstrationen in grossen Städten des Landes.

Sonia Vescovacci, eine Nationalpolizistin, die sich schon im Sommer 2020 deutlich dazu geäussert hat, was sie davon hält, dass sich Polizisten an der Angstmacherei der Regierung beteiligen und ihre eigentlichen Aufgaben aus dem Auge verlieren, konnte am vergangenen Sonntag auf ihrem YouTube-Kanal eine positive Nachricht vermelden: Die Bewegung Police for Freedom wächst.

Mittlerweile gibt es Gruppierungen in Spanien, Frankreich, Dänemark, Schweden, den Niederlanden, Kanada, Israel und Polen. Demnächst wird eine weitere in Italien ihre Arbeit aufnehmen, und in Australien, wo Police for Freedom Anfang Juni 2021 bereits in drei Bundesstaaten vertreten war, wird eine zusätzliche Gruppe in Sydney hinzukommen.

In ihrem Video bedankte sich Vescovacci bei der Friedensaktivistin Henna Maria Vermeulen und ihrem Mann Richard von Dawn of Peace, die als Koordinatoren von Police for Freedom agieren und internationalen Polizisten, die sich der Bewegung anschliessen und in ihrem Land «ein Kapitel» eröffnen wollen, beratend zur Seite stehen.

«Henna Maria und Richard haben von der ersten Minute an auf uns gesetzt, an uns geglaubt und unsere Bewegung auf internationales Niveau gehoben», sagte Vescovacci.

Immer mehr Polizisten weltweit würden verstehen, dass sie für die Menschen dasein, sie beschützen und ihnen helfen müssten, erklärte sie. Die Staatssicherheitskräfte seien dafür da, die Rechte aller zu verteidigen. Es müsse wieder mehr Humanität in die Welt einziehen, sowohl für die Bürger als auch die Polizisten selbst. Sie sei stolz, Teil dieser Bewegung zu sein, betonte Vescovacci und rief alle auf, die Botschaft und die Links der Bewegung zu teilen.

Telegram-Kanal Policías por la Libertad: https://t.me/policiasporlalibertad

Quelle: Podcast von Vivi – Corona-Transition.org

Bild: piqsels.com/en/public-domain-photo – Editor

Ein neuer Podcast von Vivi – Corona-Transition für Radio Qfm.network

Jetzt kostenlos die Radio Apps downloaden

Hier die kostenlose Radio Qfm App für Apple Downloaden
Hier die kostenlose Radio Qfm App für Android Downloaden

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

Auch haben wir “Medial” aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste “Querdenken Radio” in Betrieb genommen worden. 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

Die Testphase unseres neuen Radiosenders ist abgeschlossen und Sie können sich – von 7:00 – 0:00 Uhr jede Stunde – auf spannende aktuelle Moderationen und 24 Stunden durchgehend die beste und aktuellste Musik freuen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Mitdenken Freiburg – 

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz