Erzähl uns deine Geschichte 28.06.2020

Impfpasszwang in deutschen Schulen

E-Mail einer Mutter zum Thema: Schulen und Impfungen

Ich bin Mutter einer Tochter, die ich leider als Kind impfen lassen habe. Inzwischen habe ich mich bei ihr dafür entschuldigt.
Ihre Schule hat jetzt den Impfnachweis verlangt. Mir ging es genauso: ich hätte das einfach vorlegen können, aber ich wollte meinen (heutigen) Standpunkt zum Ausdruck bringen.

Ich habe folgenden Brief geschrieben:


” Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihrer Bitte um Aushändigung des Impfpasses meiner Tochter werde ich nicht nachkommen.

Ich bin mit der Einsicht, Speicherung und Weitergabe meiner Daten und der meiner Tochter nicht einverstanden.
Außerdem wünsche ich keine Impfberatung, da ich mich bereits sehr ausführlich informiert habe.

In meiner Familie und Verwandtschaft gibt es mehrere Impfschäden.

Nach meinem Wissensstand erhöhen Impfungen das allgemeine Krankheitsrisiko. Mir sind wirksame Methoden zur Prävention und Gesundheitsvorsorge bekannt.

Ebenso kenne ich wirksame Maßnahmen zur Behandlung vieler Krankheiten. Falls mein eigenes Wissen einmal nicht ausreichen sollte, kenne ich Heilkundige, deren Hilfe wir ebenfalls in Anspruch nehmen könnten.

Mir liegt sehr viel an der nachhaltigen Gesundheit meiner Tochter.
Ihre Unterstützung benötige ich in diesem Bereich nicht.

Freundliche Grüße

Das war vor 8 Tagen. Bis jetzt habe ich keine Reaktion erhalten.

Bild: Unsplash – dimhou

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz