Berlin 1 August der Tag der Freiheit – es waren über 1 Million

Großdemonstration Berlin 1 August 2020

Die Bilder aus Berlin von den Millionen Handy’s und den unzähligen Livestreams der Bewegung “Querdenken” haben das Internet in Berlin und Umgebung gestern teilweise lahmgelegt. Wenn über 1 Million Menschen in eine Stadt strömen und in ihre Heimatorte und zu ihren Angehörigen die Bilder von diesem Jahrhundert-Ereignis übertragen wollen, dann kann das passieren. Die Gerüchte von abgeschalteten oder Reduzierten Übertragungsgeschwindigkeiten, sind was sie sind – eben Gerüchte.

Schon früh war auf den Bildern die ungeheure Menge an Menschen erkennbar und die Zugriffszahlen auf den Blogs und auf Youtube schossen in die Höhe als klar war – die Million an Teilnehmern kann geknackt werden. Ein ungeheurer Erfolg für die Bewegungen “Querdenken” und “Nichtohneuns” die in nur 3 Monaten eine wirkliche Opposition zum Mainstream und den Parteien im Bundestag organisiert haben.

Diese Zeichen ist ein Signal für ganz Europa, lasst euch den Betrug nicht länger gefallen, kämpft gegen das Gebilde aus Panikmache, Desinformation und Spaltung. Aber kämpft mit friedlichen Mitteln und stellt euch auf einen langen Kampf ein, denn die Gegner sind völlig skrupellos.

Aber

Sie sind nur eine Handvoll – Wir sind Millionen

Schon früh wurden vom Mainstream die Teilnehmerzahlen kleingehalten. Noch in den ersten Statements auf Twitter sprach die Polizei von 3.5 Millionen Menschen, nach Intervention des Innensenates von Berlin wurden daraus 17.000. Die Bildzeitung spricht von 20.000 – also ein kleines Fussballstadion, sicher auch etwas mit dem dieses Magazin sich besser auskennt.

Die Fakten geben ein relativ klares Bild:

Mathematik ist ja in Deutschland und Europa in den letzten drei Monaten nicht mehr eindeutig definiert und Statistik wurde komplett umgedeutet aber dennoch versuchen wir es mal:

Von der Siegessäule bis zum Brandenburger Tor sind es knapp 1800 Meter.

Die Strasse des 17 Juni ist zwischen 35-50 Metern breit. Das sind – grob gerechnet – 75.000 Quadratmeter nur auf dieser einen Strasse.
Die Polizei hat die Demonstration aufgelöst, weil der Mindestabstand von 1,5 Meter dramatisch “nicht eingehalten wurde”.
Die Bilder zeigen die Menschen können sich kaum bewegen also stehen Sie wirklich eng.

Wenn wir nur mal etwas weniger als 1 Qm pro Person rechnen und das ist hier schon sehr viel Platz, dann sind wir bei den ersten 100.000 Teilnehmern nur auf der Strasse des 17 Juni – wahrscheinlicher sind wie bei anderen Veranstaltungen eher 150.000 – 200.000 auf gleicher Fläche.


Jetzt kommen die Menschen im Tierpark, den zum Denkmal zulaufenden Strassen, die Teilnehmer die von der Polizei abgetrennt wurden – die also einen “Lockdown” hatten. Die Menschen die nicht mehr in die Stadt kamen weil der Verkehr zusammengebrochen ist und die Berliner selber, die aus der ganzen Stadt zu dem Event strömten

Michael Ballweg der Organisator von “Querdenken” sprach von 1,3 Millionen unsere Redaktion ist sich sicher die Million ist geknackt.

Was für ein Zeichen für Deutschland und Europa

Danke an alle Teilnehmer und Organisatoren

Bild: Telegram – Artjom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz